Führung und Organisation

Präsident Simon Soucek

Präsident Soucek wurde am 8. September 1979 in Wien geboren. Er ist seit Juli 2004 mit seiner Frau Tamara verheiratet und sie haben 5 Kinder. Wie alle Aufgaben in der Kirche, übt er dieses Amt ehrenamtlich, neben seinem Hauptberuf als Controller, aus. Im Laufe der Jahre ist Simon Soucek vielen verschiedenen Aufgaben in der Kirche nachgekommen. Er hat auch als Missionar ehrenamtlich in den Jahren 2000 bis 2002 in der Deutschland-Leipzig Mission gedient. Er war vor seiner neuen Aufgabe als Bischof einer Gemeinde in Wien zuständig.
Präsident des Österreichischen Kirchenvorstandes:

Gebietspräsidentschaft Europa

Die Verwaltung der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird dadurch erleichtert, dass regionale Gebiete eingeführt wurden. In den Vereinigten Staaten und in Kanada werden die Gebiete jeweils von einem Mitglied der Präsidentschaft der Siebziger geleitet. Sie haben ihren Sitz in Salt Lake City in Utah. Andere Gebiete werden von einem Gebietspräsident und zwei Ratgebern geführt, die normalerweise Mitglieder der Kollegien der Siebziger sind und in dem ihnen zugewiesenen Gebiet wohnen.

Kollegium der Zwölf Apostel

Das Kollegium der Zwölf Apostel ist das zweithöchste Führungsgremium der Kirche. Die Mitglieder dieses Kollegiums unterstehen der Leitung der Ersten Präsidentschaft. Als besondere Zeugen des Namens Christi bereisen sie die Welt.

Erste Präsidentschaft

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird von 15 Aposteln geführt, die auch als Propheten, Seher und Offenbarer bezeichnet werden. Der dienstälteste Apostel ist der Präsident der Kirche, der durch Inspiration zwei andere Apostel als Ratgeber auswählt. Diese drei fungieren als die Erste Präsidentschaft, das oberste Führungsgremium der Kirche.