Pressemitteilung

Ö1 beleuchtet Anfänge der Kirche Jesu Christi in Österreich

Einen weiten Bogen spannt der Beitrag „Ein ‚Latter-day Saint‘ im Hausruckviertel“ aus der Ö1-Reihe „Tao – aus den Religionen der Welt“. Auf der Suche nach den Anfängen der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Österreich blickt der ORF-Radiojournalist Markus Veinfurter zurück auf die Erste Vision des Propheten Joseph Smith vor 200 Jahren und erreicht mit der Berufung eines neuen Pfahlpräsidenten in Wien die Gegenwart.

An zwei Bauernbuben kommt der am Samstag, den 14. November 2020, gesendete geschichtliche Streifzug nicht vorbei. Der eine stammt aus dem ländlichen US-Bundesstaat New York. Dort begibt sich der junge Joseph Smith auf die Suche nach Wahrheit und begegnet Gott. Der andere wird angesehener Großbauer im oberösterreichischen Hausruckviertel. Johann Huber bricht mit Traditionen und schließt sich der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage an. Auf dem Getreideboden seines Hofes werden die ersten Versammlungen der Kirche in Österreich abgehalten.

Michlmayr-Hof
Auf dem Getreideboden des Michlmayr-Hof wurden die ersten Versammlungen der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Österreich abgehalten.2020 by Intellectual Reserve, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
 

Veinfurter begleitet Jugendliche auf den Michlmayr-Hof. In Gesprächsrunden und Vorträgen nähern sich die jungen Gläubigen den Ereignissen, die zur Entstehung ihrer Kirche in Österreich führen. Der Journalist ist auch dabei, als in Wien Simon Soucek neuer Pfahlpräsident wird. Er interviewt Elder Erich W. Kopischke und Elder Michael Cziesla, die Soucek in sein Amt einführen und zu diesem Zweck in die österreichische Hauptstadt gereist sind.

Der Radiobeitrag „Ein ‚Latter-day Saint‘ im Hausruckviertel“ ist hier in der ORF-Mediathek abrufbar.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.