Pressemitteilung

Wechsel des Bischofs der internationalen Gemeinde

 

Kurz vor Weihnachten wurde die Bischofschaft der internationalen Gemeinde der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Wien gewechselt.

Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit musste Darin Sorensen mit seiner Familie wieder in die U.S.A. zurückkehren und somit musste seine Aufgabe als Gemeindevorstand neu besetzt werden.

Als neuer Bischof wurde Johnny Banban berufen und noch am letzten Sonntag vor Weihnachten, an dem noch Versammlungen der Kirche abgehalten werden konnten, eingesetzt. Der neu berufene Gemeindevorstand wurde auf den Philippinen geboren. Er und seine Frau Elvie haben drei Kinder (Sarah 14, Jasper 11 und Aaron 5).

Die Aufgabe eines Bischofs wird in der Kirche Jesu Christi - wie alle anderen Berufungen - ehrenamtlich ausgeübt. Johnny Banban ist als Betreuer in einem Kindergarten tätig. Als langjähriges Mitglied der internationalen Gemeinde erfüllte er eine Mission für die Kirche auf den Philippinen und ist nun über 15 Jahre in Österreich. In seiner Antrittsansprache erklärte er: “Diese Gemeinde hat mein Leben verändert. Die Mitglieder haben mir geholfen, mein Leben auf die richtigen Wege auszurichten und unterstützen mich und meine Familie seit vielen Jahren, auch besonders geistig. Ich habe großen Glauben, dass dies die Kirche Jesu Christi ist und er mich mit allem ausstatten wird, dass ich für diese Aufgabe benötige.”

Bischof Banban hat als seine beiden Ratgeber Trent Nelson und Matt Meadows ausgewählt.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.