Pressemitteilung

Frühjahrsputz mit „Mormon Helping Hands“ in Attendorf bei Graz

Die Steirische Landesregierung rief das zweite Mal zum freiwilligen Frühjahrsputz auf. In enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden, den Abfallwirtschaftsverbänden, den AbfallberaterInnen und mit Unterstützung durch Schulen und Vereine wie z. B. der Berg- und Naturwacht, den freiwilligen Feuerwehren, und weiteren Organisationen fand eine landesweite Mobilisierung zur Säuberung der schönen Steiermark statt. In Attendorf bei Graz wurde am Samstag, den 25.April fleißig aufgeräumt und die Natur vom weggeworfenen Abfall befreit. Gemeinderat und Obmann des Umweltschutzausschusses Harald Leber und Gemeinderätin Evelyn Gruber organisierten unter fachlicher Beratung von Frau Mag. Irene Gutzelnig (Abfallwirtschaftsverband Graz-Umgebung) den „Arbeitstag für Jung und etwas Älter“. Und viele kamen … 2008 waren es vier Personen gewesen. 2009 beteiligten sich schon 43 Personen. Auch Vizebürgermeister Peter Setscheny und weitere Gemeinderäte waren mit im Team. Rund 30 Personen der Aktionsgruppe in Attendorf waren Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, die unter dem Motto „Mormon Helping Hands“ ihren freiwilligen Dienst mit Freude antraten. Bei schönem Frühjahrswetter fanden sich die tatkräftigen Helferinnen und Helfer um 9.00 Uhr morgens am Parkplatz hinter dem Attendorfer Gemeindeamt ein. Ausgestattet mit pinken Müllsäcken, Handschuhen und Ortsplänen säuberten sie große Teile des Gemeindegebietes. Die 9 Sammelrouten waren in Summe über 20 Kilometer lang und erstreckten sich von Mantscha bis Södingberg und Stein über alle Ortsteile. Entlang von Straßen, Bächen und in Wäldern wurden Flaschen, Dosen, verschiedenste Verpackungen, Autoreifen, Radzierkappen und vieles mehr gefunden – und natürlich auch eingesammelt. Eine Gruppe von SammlerInnen entdeckte sogar eine wilde Deponie im unwegsamen Gelände mitten im Wald. Ein besonders schweres Stück war eine alte Waschmaschine. So wurden an einem Vormittag beachtliche 180 Kilogramm Müll gesammelt! Als Dankeschön lud die Gemeinde Attendorf im Anschluss alle Beteiligten auf ein Gulasch ein. Außerdem konnten alle TeilnehmerInnen bei einem steiermarkweiten Gewinnspiel mit tollen Preisen mitmachen, und Kinder hatten bei einem Abfallquiz des Abfallwirtschaftsverbandes die Möglichkeit, kleine Sofortgewinne mit nach Hause zu nehmen. Die Jugendlichen der Kirche Jesu Christi und der Gemeinde Attendorf äußerten sich begeistert über diese Möglichkeit im Gemeinwesen mitzuhelfen. Sie alle wollen zum „großen steirischen Frühjahrsputz 2010“ wiederkommen. Die beachtenswerte Schlussbilanz des Aktionstages in Attendorf: 43 Personen sammelten auf einer Wegstrecke von 20 Kilometern 180 Kilogramm Müll – und das in nur 3 Stunden! Ihnen allen ist herzlich für dieses Engagement zu danken!

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.