Pressemitteilung

Gemeinde Wiener Neustadt lädt zum Tag der Offenen Tür

Der Präsident der Gemeinde Wiener Neustadt Mag. Michai Cunia und sein Team laden Freunde und Mitglieder der Kirche herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Am Samstag, den 10. September 2011 erwarten Sie zwischen 14h und 18h Ausstellungen, Videovorführungen, Fragen-Ecke, Ahnenforschung, Kinderprogramm und ein Buffet mit Erfrischungen. Die Anschrift des Gemeindehauses lautet Fischauergasse115, A-2700 Wiener Neustadt. Ein besonderer Höhepunkt stellt der anschließende Vortrag dar (18h bis 19h30). Univ. Doz. Dr. Harry Merl ist Facharzt für Psychiatrie uns Psychotherapie, ein anerkannter Familientherapeut und Träger des goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich. Sein Thema lautet: Wir sind für das Evangelium gebaut – Ergebnisse der Hirnforschung Aber auch das Nachmittagsprogramm für Kinder ist aufregend. Kinder bis 3 Jahre werden betreut. Kinder von 3 bis 11 Jahren können am speziellen Programm teilnehmen: Um 15h gibt’s den KASPERL für die KLEINEN. Um 16h dann der KASPERL für die GROSSEN Kinder. Basteln und Geschicklichkeitsspiele runden das Programm ab. Oder interessiert Sie das Ahnenforschungsprogramm der Kirche am PC und im Internet? Haben Sie Fragen zu Themen wie Familie oder den Sinn und Zweck unseres Lebens? Wollen Sie mehr über Jesus Christus erfahren? Kommen Sie einfach und schauen Sie sich die Programme der Kirche in Wiener Neustadt an! Eintritt und Buffet sind kostenlos Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage umfaßt weltweit über 14 Millionen Mitglieder. In Österreich gibt es 17 Kirchengemeinden. Die Kirche ist in Österreich seit 1955 staatlich anerkannt. Die Gemeinde in Wiener Neustadt wurde am 29.April 1962 gegründet. Das Gemeindehaus in der Fischauergasse 115 wurde am 12.November 1989 geweiht und ist seit damals Treffpunkt der Mitglieder in Wiener Neustadt und Umgebung.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.