Pressemitteilung

Echt International

Alle erwachsenen Frauen in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage sind Mitglied der Frauenorganisation der Kirche. Der Prophet Joseph Smith gründete die Frauenhilfsvereinigung am 17. März 1842. Er sagte, diese Organisation sei gegründet worden, um „den Armen, den Notleidenden, den Witwen und Waisen Linderung zu verschaffen und alle wohltätigen Absichten zu erfüllen“.

Jede Gemeinde der Kirche hat eine Präsidentschaft dieser Organisation, die für die sich für die Frauen der Region verantwortlich zeigen.

In Wien gibt es eine internationale Gemeinde der Kirche, die in englischer Sprache agiert und alle möglichen Nationalitäten in sich birgt.

Vor kurzem wurde die Leitung der Frauenorganisation verändert. Mira Fe Kasper, eine gebürtige Philippinin, wurde mit Dank und Anerkennung nach 3 1/2 Jahren in dieser Aufgabe entlassen. 


Links: Mira Fe Kasper, rechts: Mercy Adeoye

Mercy Adeoye kommt aus Accra/Ghana. Sie war vor vielen Jahren auf Besuch in Wien, hat sich in die Stadt verliebt und ist geblieben. Die Mutter von 2 Kindern ist seit 2004 Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und besucht seither die internationale Gemeinde.

Sie hat sich Karen Williams und Heidi Detoyato als Ratgeberinnen genommen. Karen ist aus den USA. Heidi Detoyato hat philippinische Wurzeln. Jessica Stiles wurde als Sekretärin berufen.

Wir wünschen der neuen Präsidentschaft viel Erfolg in ihren neuen Aufgaben.


v.l.n.r.: Mercy Adeoye, Jessica Stiles, Karen Williams, Heidi Detoyato

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.